Allgemeine Verkaufsbedingungen für den elektronischen Geschäftsverkehr

Präambel

RICOH IMAGING EUROPE S.A.S. (nachstehend "RICOH IMAGING" genannt) importiert und vertreibt Stative und Zubehör von der Marke "SLIK".

Um den Anforderungen ihrer Kunden besser gerecht zu werden, beabsichtigt RICOH IMAGING, einige seiner Produkte über den elektronischen Geschäftsverkehr (über das Internet) zu vertreiben.

Die Übersicht dieser verfügbaren Produkte ist auf der Website https://slikstative.com/ (nachstehend die "Website") zu finden.

Die in diesen Allgemeinen Verkaufsbedingungen beschriebene Nutzung des elektronischen Geschäftsverkehrs ist auf Verbraucher beschränkt, die im Sinne der geltenden Gesetzgebung ausschließlich zu privaten Zwecken handeln und uneingeschränkte Rechts- und Geschäftsfähigkeit besitzen.

Bestellungen im elektronischen Geschäftsverkehr dürfen nur für den persönlichen Gebrauch des Produktempfängers bestimmt sein.


Artikel 1: Anwendungsbereich

Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten ausschließlich für alle Bestellungen, die über die Website nur zur Lieferung innerhalb der Bundesrepublik Deutschland aufgegeben werden.

Der Kunde bestätigt hiermit, dass er die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen bereits vor der Erteilung seines Auftrags zur Kenntnis genommen hat. Dementsprechend gilt die Bestätigung seiner Bestellung als bedingungslose Annahme der vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen.

Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen können von jedem Besucher der Website auf einem elektronischen Datenträger gespeichert und vom Kunden in Druckform reproduziert werden.

Die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten, solange sie auf der Website angezeigt werden. Sie können geändert werden. In diesem Fall gelten die Bedingungen, die zum Zeitpunkt der Bestellung über die Website gültig waren. Das Datum der Veröffentlichung der Allgemeinen Verkaufsbedingungen auf der Website gilt als das gültige Datum.

Wenn diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen der Öffentlichkeit zugänglich bleiben, nachdem sie durch andere Internetseiten oder auf andere Weise ersetzt oder von der Website entfernt wurden, hat dies keine Auswirkung auf ihre Gültigkeit gegenüber RICOH IMAGING.

 

Artikel 2: Identifizierung des Anbieters

Unternehmen  

RICOH IMAGING EUROPE S.A.S.

Société par actions simplifiée (Vereinfachte Aktiengesellschaft), eingetragen im Handels- und Gesellschaftsregister von Créteil (Frankreich) unter der Nummer 519 989 420.

Hauptsitz: 7-9 avenue Robert Schuman,  94150 Rungis (Frankreich)

E-mail : kontakt@eu.ricoh-imaging.com

 

Artikel 3: Informationen über die von RICOH IMAGING vertriebenen Produkte

Informationen über alle Produkte, die über die Website verkauft werden, sind auf der Website verfügbar.

Fotos, Grafiken, Reproduktionen und Beschreibungen der angebotenen Produkte und ihrer Verpackungen werden nur zu Informationszwecken bereitgestellt und stellen keinerlei vertragliche Verpflichtung seitens RICOH IMAGING dar. Kunden können zusätzliche Informationen bei RICOH IMAGING unter der folgenden E-Mail-Adresse anfordern: kontakt@eu.ricoh-imaging.com.


Artikel 4: Bestellungen

4.1 Bestellungen über das Internet

Die Bestellungen werden über die Website aufgegeben. Die mit dem Internetzugang und der Nutzung der Website verbundenen Telekommunikationskosten gehen zu Lasten des Kunden.

Wer zum ersten Mal eine Bestellung aufgibt, muss ein Kundenkonto erstellen und ein Bestellformular ausfüllen, in dem bestimmte Felder als Pflichtfelder gekennzeichnet sind, um sicherzustellen, dass die vom Kunden getroffene Auswahl von RICOH IMAGING berücksichtigt werden kann.

Bei längerer Inaktivität nach dem Verbindungsaufbau kann es vorkommen, dass die vor dem Ende der Eingabetätigkeit ausgewählten Artikel nicht mehr verfügbar sind. In diesem Fall wird der Kunde aufgefordert, die Produktauswahl erneut von Anfang an durchzuführen.

Alle für den Verkauf erforderlichen Schritte sind auf der Website aufgeführt.

Der Kunde hat die Möglichkeit, die Bestelldaten und den Gesamtpreis zu überprüfen und eventuelle Fehler zu korrigieren, bevor er die Bestellung zur endgültigen Bestätigung abschickt.

Sobald der Kunde seine Bestellung aufgegeben hat, wird RICOH IMAGING den Eingang der Bestellung unverzüglich per E-Mail bestätigen.

Der Kaufvertrag gilt erst dann als abgeschlossen, wenn RICOH IMAGING dem Kunden eine Versandbestätigung der bestellten Ware zugesandt hat. Es darf nur versandte Waren nebst Versandkosten in Rechnung gestellt werden.

4.2 Ablehnung von Bestellungen

RICOH IMAGING ist berechtigt, anormale Bestellungen oder solche, die wider Treu und Glauben aufgegeben werden, abzulehnen. Jede Bestellung, deren Wert einschließlich Steuern den Betrag von € 5.000,00 übersteigt, wird abgelehnt.

Darüber hinaus ist RICOH IMAGING berechtigt, jede Bestellung eines Kunden abzulehnen, mit dem ein Rechtsstreit über die Bezahlung einer früheren Bestellung geführt wird oder wurde.


Artikel 5: Preise

Die Produktpreise sind in Euro einschließlich aller Verbrauchssteuern angegeben.

Die Mehrwertsteuer wird in der zum Zeitpunkt der Bestellung gesetzlich vorgeschriebenen Höhe berechnet. Die auf der Website angegebenen Produktpreise enthalten keine Versand- und Lieferkosten, keine Kosten für eine besondere Verpackungsart und keine Kosten etwaiger optionaler Dienstleistungen, die vom Kunden in Anspruch genommen werden und zusätzlich in Rechnung gestellt werden.

Die genannten Preise werden angegeben, bevor der Kunde die Bestellung bestätigt.

Der Kunde erhält spätestens mit der Lieferung der Produkte eine schriftliche Bestätigung der Preise für die einzelnen Artikel unter Angabe der anfallenden Versandkosten.


Artikel 6: Zahlungsbedingungen

Für Kundenbestellungen ist nur die Zahlung per Kreditkarte oder PAYPAL vorgesehen.

Die folgenden Kreditkarten werden akzeptiert: Visa, Mastercard und Maestro.

Wenn die vom Kunden zu zahlenden Beträge aus irgendeinem Grund (annullierte Kreditkarte, Verweigerung durch das ausstellende Finanzinstitut usw.) nicht abgebucht werden können, wird der Internetverkaufvorgang storniert.

Im Rahmen von Betrugsbekämpfungsmaßnahmen zur Gewährleistung einer erhöhten Sicherheit bei Kundentransaktionen ist RICOH IMAGING berechtigt, vor Bestätigung der Bestellung den Internetnutzer aufzufordern einen oder mehrere Wohnsitznachweise bzw. eine Kopie seines Personalausweises per E-Mail einzureichen.

Die Bestellung gilt erst dann als endgültig erteilt, wenn diese Unterlagen bei RICOH IMAGING eingegangen sind und die Bestätigungs-E-Mail versandt wurde. Wenn RICOH IMAGING die vorgenannten Unterlagen nicht erhält oder wenn der Kunde und/oder sein Wohnsitz nicht zweifelsfrei festgestellt werden kann, behält sich RICOH IMAGING das Recht vor, die Bestellung nicht anzunehmen und übernimmt diesbezüglich keine Haftung.

RICOH IMAGING behält sich das Recht am Eigentum an den vom Internetnutzer gekauften Waren vor, bis der Internetnutzer alle seine Verpflichtungen erfüllt und insbesondere den vollen Kaufpreis zuzüglich etwaiger angefallener Kosten bezahlt hat.

Artikel 7: Lieferung

Die Lieferung der bestellten Produkte erfolgt nur in die Bundesrepublik Deutschland an die vom jeweiligen Internetnutzer während des Bestellvorgangs auf der Website angegebene Lieferadresse.

Sollte der Kunde in seiner Bestellung eine falsche oder unvollständige Adresse angegeben haben, die eine ordnungsgemäße Lieferung unmöglich macht, werden die Produkte nicht zurückgenommen, sondern neu geliefert und die dadurch entstehenden Kosten vom Kunden getragen, es sei denn, der Kunde verlangt eine solche Neuzustellung nicht.

Der Kunde wird vor Vertragsabschluss über den Termin informiert, zu dem sich RICOH IMAGING verpflichtet, die bestellten Produkte zu liefern.

Der Kunde kann über die Website des Transportunternehmens "realtime"-Informationen über den Lieferprozess seiner Bestellung erhalten, wenn diese bei Beginn der Zustellung verfügbar sind.

Falls die Verpackung bei der Lieferung äußerlich beschädigt ist, muss der Kunde die Verpackung in Gegenwart des Zustellers öffnen, um den Zustand der Ware zu überprüfen. Im Falle einer Beschädigung der Ware hat der Kunde dies genau auf dem Lieferschein zu vermerken, wobei die Vorschriften des nachstehenden Artikels 10 anwendbar bleiben.

Artikel 8: Widerrufsrecht für Kunden

8.1 Recht auf Widerruf

Der Kunde kann seinen Verkaufsvertrag innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, E-Mail) oder - wenn dem Kunden die Ware vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Ware widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt des Widerrufs in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung), und auch nicht vor Erfüllung der Informationspflichten von RICOH IMAGING gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie der Pflichten von RICOH IMAGING gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware. Der Widerruf ist per E-Mail zu richten an: kontakt@eu.ricoh-imaging.com.

8.2 Folgen des Widerrufs

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Kann der Kunde die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss der Kunde RICOH IMAGING insoweit ggf. Wertersatz für die Verschlechterung der Sache leisten. Für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung muss der Kunde lediglich Wertersatz leisten, soweit die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf Kosten und Gefahr von RICOH IMAGING zurückzusenden. Nicht paketversandfähige Sachen werden beim Kunden abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Kunden mit der Absendung seiner Widerrufserklärung oder der Sache, für RICOH IMAGING mit deren Empfang.

Artikel 9: Rückgabe

9.1 Recht auf Rückgabe

Der Kunde kann die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist beginnt nach Erhalt des Rücknahmeverlangens in Textform (z. B. als Brief, E-Mail), jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung der Informationspflichten von RICOH IMAGING gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB. Nur bei nicht paketversandfähiger Ware (z.B. bei sperrigen Gütern) kann der Kunde die Rückgabe auch durch Rücknahmeverlangen in Textform erklären. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens. In jedem Fall erfolgt die Rücksendung auf Kosten und Gefahr von RICOH IMAGING. Das Rücknahmeverlangen ist zu richten an: kontakt@eu.ricoh-imaging.com.

9.2 Folgen der Rückgabe

Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten (z. B. bei einer Verschlechterung der Ware). Für die Verschlechterung der Ware muss der Kunde Wertersatz nur leisten, soweit die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Ware zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Kunden mit der Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens, für RICOH IMAGING mit dem Empfang.


Artikel 10: Gewährleistung

RICOH IMAGING haftet für alle Produkte, die sie auf der Website verkauft, nach den gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen.

Weichen Produktlieferungen von den Bestellungen des Kunden ab oder weisen sie Mängel auf, so hat der Kunde dies RICOH IMAGING schnellstmöglich mitzuteilen. Zu diesem Zweck kann er eine Mitteilung an die Kundenabteilung von RICOH IMAGING per E-Mail an kontakt@eu.ricoh-imaging.com senden. Die RICOH IMAGING-Kundenabteilung bestätigt dem Kunden den Eingang und die Einleitung des Reklamationsverfahrens. Nach Erhalt der entsprechenden Anweisung der RICOH IMAGING-Kundenabteilung sendet der Kunde alle nicht konformen oder fehlerhaften Produkte an die auf dem Rücksendeschein angegebene Adresse von RICOH IMAGING zurück.

Wenn RICOH IMAGING bestätigt hat, dass die Produkte nicht der Bestellung entsprechen, wird RICOH IMAGING nach Wahl des Kunden die Produkte zurücknehmen:

- entweder innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Erhalt der nicht bestellten Produkte den Betrag für die nicht bestellten oder fehlerhaften Produkte über das zum Zeitpunkt der Bestellung abgebuchte Zahlungsmittel zurückzahlen;

- oder die nicht konformen oder mangelhaften Produkte auf Verlangen des Kunden zu ersetzen. Die Kosten für die Lieferung der neuen Produkte an den Kunden gehen zu Lasten von RICOH IMAGING und unterliegen diesen Allgemeinen Verkaufsbedingungen für den elektronischen Geschäftsverkehr.


Artikel 11: Informationen über Reklamationen

Für Informationen, Reklamationen oder Fragen zu den Allgemeinen Verkaufsbedingungen für den elektronischen Geschäftsverkehr von RICOH IMAGING oder zu den Produkten selbst werden die Kunden gebeten, sich per E-Mail an die Kundenabteilung von RICOH IMAGING unter kontakt@eu.ricoh-imaging.com zu wenden und dabei jeweils die Bestellnummer anzugeben.


Artikel 12: Elektronische Datenverarbeitung - Datenschutz

12.1 Der Inhaber der Datenverarbeitung im Sinne der Datenschutzgesetze ist RICOH IMAGING.

12.2 Einzelheiten zur elektronischen Datenverarbeitung und Datenschutz finden Sie hier.

12.3 Einzelheiten zur Cookie-Verwaltung finden Sie hier.


Artikel 13: Höhere Gewalt

Die vollständige oder teilweise Erfüllung der Verpflichtungen von RICOH IMAGING wird im Falle höherer Gewalt, die die Erfüllung verhindert oder verzögert, ausgesetzt.

Zu den Fällen höherer Gewalt gehören unter anderem die folgenden, wobei diese Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt: Krieg, Unruhen, Arbeitskämpfe, Streiks jeglicher Art und insbesondere solche, die den Transport und die Lieferung durch RICOH IMAGING und Gesellschaften unseres Konzerns betreffen.

RICOH IMAGING benachrichtigt den Kunden innerhalb von sieben (7) Tagen nach Eintreten des betreffenden Ereignisses. Dauert die Unterbrechung länger als fünfzehn (15) Tage, so ist der Kunde berechtigt, die laufende Bestellung zu stornieren. Die Erstattung erfolgt dann nach dem in Artikel 10 beschriebenen Verfahren.

Artikel 14: Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit. Verbraucher können diese Plattform für die außergerichtliche Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertragliche Verpflichtungen, die aus Online-Verkaufen erwachsen, nutzen. RICOH IMAGING ist jedoch weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Artikel 15: Anwendbares Recht

Auf diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.

Artikel 16: Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

ZURÜCK NACH OBEN